Choose language:

Anygraaf

Die Wahl der Profis

Das vielseitige, von Anygraaf-Mitarbeitern entwickelte System hat insgesamt mehr als 400 Kunden allein in Finnland: von kleinen lokalen Zeitungsredaktionen bis hin zu Tageszeitungen mit mehr als hundert Redakteuren, sowie Druckereien, Nachrichtenagenturen, Bildagenturen und Buchverlagen

Kundenorientiert

Anygraaf betrachtet seine Auftraggeber nicht als Kunden, sondern als Partner. Wir definieren unseren Erfolg an der Anzahl unserer Auftraggeber. Wir nehmen uns die Zeit unseren Kunden zuzuhören und arbeiten mit ihnen gemeinsam daran Werkzeuge zu entwickeln, die effektiv ihren Anforderungen entsprechen. Wir erstellen nicht das, was wir für die beste Lösung erachten, sondern wir programmieren das, was unsere Kunden als beste Lösung benötigen, um ihre Arbeit optimal ausführen zu können.

Erfahrung in der Systementwicklung

Das Team, das für die Entwicklung der Anygraaf-Produkte verantwortlich ist, verfügt über mehr als 15 Jahre an Erfahrung in der Entwicklung von Lösungen für das Verlagswesen und gründete Anygraaf Oy im Jahr 1996. Heute sind über 15.000 Lizenzen der Produkte von Anygraaf in Betrieb, die ihren Nutzern dabei helfen, ihr Assetmanagement mit den redaktionellen Ansprüchen zu vereinen; und dies sowohl in Finnland, als auch in Schweden, Norwegen, den Niederlanden, Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Vereinigten Staaten.

Lüneburger Landeszeitung bestellt Neo by Anygraaf

Nach dem erfolgreichen Start von Neo in Deutschland bei der Abendzeitung in Nürnberg hat auch die Lüneburger Landeszeitung Neo bestellt. Die LZ ist ein langjähriger Anwender von Doris32, den Vorgängersystem von Neo.

Herbert Baumeister, Technischer Leiter der alteingesessenen Tageszeitung sagt: „Wir haben uns frühzeitig für Neo entschieden, weil wir mit der Flexibilität und Anpassungsfähigkeit von Doris32 sehr zufrieden waren. Auch mit dem Planungs- und Umbruchsystem von Anygraaf arbeiten seit Jahren sehr produktiv.“

Nach der Basis-Installation des Redaktionssystems Neo wird auch das Modul Neo-ACDC implementiert. ACDC oder auch „Automatische Layoutanpassung“ genannt ist ein Konzept zum Vorausplanen von kompletten Seitenlayouts. Vorteile des Systems sind: die Zeitung erhält ein einheitliches Gesicht, die Redaktion kann sich aufs Schreiben konzentrieren, es kann keine Layoutabweichungen geben und nebenbei kann man Lizenzen für das eingebundene DTP-System einsparen, weil man nur noch sehr wenige Layoutarbeitsplätze braucht.

Die Landeszeitung für die Lüneburger Heide ist die führende Tageszeitung im Raum Lüneburg mit einer Auflage von ca. 35.000 Exemplaren. Daneben wird noch die Lünepost, ein Anzeigenblatt am Mittwoch und am Samstag produziert, jede mit einer Auflage von ca. 90.000 Exemplaren.


Link versenden

Events