Choose language:

Anygraaf

Die Wahl der Profis

Das vielseitige, von Anygraaf-Mitarbeitern entwickelte System hat insgesamt mehr als 400 Kunden allein in Finnland: von kleinen lokalen Zeitungsredaktionen bis hin zu Tageszeitungen mit mehr als hundert Redakteuren, sowie Druckereien, Nachrichtenagenturen, Bildagenturen und Buchverlagen

Kundenorientiert

Anygraaf betrachtet seine Auftraggeber nicht als Kunden, sondern als Partner. Wir definieren unseren Erfolg an der Anzahl unserer Auftraggeber. Wir nehmen uns die Zeit unseren Kunden zuzuhören und arbeiten mit ihnen gemeinsam daran Werkzeuge zu entwickeln, die effektiv ihren Anforderungen entsprechen. Wir erstellen nicht das, was wir für die beste Lösung erachten, sondern wir programmieren das, was unsere Kunden als beste Lösung benötigen, um ihre Arbeit optimal ausführen zu können.

Erfahrung in der Systementwicklung

Das Team, das für die Entwicklung der Anygraaf-Produkte verantwortlich ist, verfügt über mehr als 15 Jahre an Erfahrung in der Entwicklung von Lösungen für das Verlagswesen und gründete Anygraaf Oy im Jahr 1996. Heute sind über 15.000 Lizenzen der Produkte von Anygraaf in Betrieb, die ihren Nutzern dabei helfen, ihr Assetmanagement mit den redaktionellen Ansprüchen zu vereinen; und dies sowohl in Finnland, als auch in Schweden, Norwegen, den Niederlanden, Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Vereinigten Staaten.

Erster deutscher Zeitungsverlag mit Redaktionssystem Neo by Anygraaf

Die Abendzeitung Nürnberg ist der erste Verlag in Deutschland, der das neue Redaktionssystem Neo von Anygraaf einsetzt. Die „Abendzeitung“ ist die andere Boulevardzeitung in Nürnberg und hat eine Auflage von 17.000 Exemplaren, sechs Mal in der Woche. Sehr groß geschrieben wird der Sportteil in der AZ, der täglich mit tollem Bildmaterial und aktuellen Berichten aufwartet.

Daneben gibt es noch das Anzeigenblatt „Frankenreport“, das immer am Mittwoch erscheint und eine Auflage von 385.000 Exemplaren hat.

Das System wurde in den ersten Monaten des Jahres installiert und ging am 30.5. in Produktion. Die AZ wird komplett im layout-gesteuerten Modus erstellt. 25 Redakteure arbeiten mit InCopy und liefern das Textmaterial für die parallel mit InDesign gestalteten Seiten.

Neben dem Redaktionssystem wurde auch das Anzeigenbuchungssystem AProfit installiert. Hier werden täglich auf 30 Plätzen Anzeigen und Beilagen für die beiden Objekte und weitere Sonderveröffentlichungen gebucht. Die AProfit-Daten werden in Neo-Planer automatisch umbrochen und die erstellten Seiten dann an die Layoutabteilung zur Artikel-Planung weitergegeben.

Die Texte und Bilder der Agenturen laufen direkt in Neo ein und stehen der Redaktion sofort zur Verfügung. Daneben gibt es ein umfangreiches Seiten- Artikel- und Bildarchiv, über das jeder Redakteur am Arbeitsplatz Zugriff hat.

Als weiteres Objekt kommt demnächst der „Marktstspiegel“ hinzu, der in einem Schwesterverlag in Nürnberg produziert wird.

In der Installationsphase sind noch weitere Neo-Module – dies sind Neo-ePaper und Neo-ePlanner, mit dem die Webseiten der Abendzeitung gemanaged werden. Mit ePlanner werden die Schemata des Websites definiert – die tägliche Publikation aktueller Artikel geschieht automatisch.

Die Installation bei der Abendzeitung in Nürnberg ist eine anspruchvolle und rundum komplette Verlagsinstallation des Systemherstellers Anygraaf in Helsinki. Wir sind sehr stolz, hiermit die erste deutsche Installation der neuen Systemgeneration Neo realisiert zu haben.


Link versenden

Events