Choose language:

Anygraaf

Die Wahl der Profis

Das vielseitige, von Anygraaf-Mitarbeitern entwickelte System hat insgesamt mehr als 400 Kunden allein in Finnland: von kleinen lokalen Zeitungsredaktionen bis hin zu Tageszeitungen mit mehr als hundert Redakteuren, sowie Druckereien, Nachrichtenagenturen, Bildagenturen und Buchverlagen

Kundenorientiert

Anygraaf betrachtet seine Auftraggeber nicht als Kunden, sondern als Partner. Wir definieren unseren Erfolg an der Anzahl unserer Auftraggeber. Wir nehmen uns die Zeit unseren Kunden zuzuhören und arbeiten mit ihnen gemeinsam daran Werkzeuge zu entwickeln, die effektiv ihren Anforderungen entsprechen. Wir erstellen nicht das, was wir für die beste Lösung erachten, sondern wir programmieren das, was unsere Kunden als beste Lösung benötigen, um ihre Arbeit optimal ausführen zu können.

Erfahrung in der Systementwicklung

Das Team, das für die Entwicklung der Anygraaf-Produkte verantwortlich ist, verfügt über mehr als 15 Jahre an Erfahrung in der Entwicklung von Lösungen für das Verlagswesen und gründete Anygraaf Oy im Jahr 1996. Heute sind über 15.000 Lizenzen der Produkte von Anygraaf in Betrieb, die ihren Nutzern dabei helfen, ihr Assetmanagement mit den redaktionellen Ansprüchen zu vereinen; und dies sowohl in Finnland, als auch in Schweden, Norwegen, den Niederlanden, Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Vereinigten Staaten.

Redaktions- und CMS-Systeme Neo by Anygraaf

Unsere Systemfamilie Neo by Anygraaf besteht aus Konzepten für die Tageszeitung, die Wochenzeitung und für die Zeitschriftenverlag. Die Zeitungs-Redaktionssysteme sind bei hunderten von Verlagen weltweit installiert. In Skandinavien haben Anygraaf-Systeme einen Marktanteil von über 90% – dies zeugt von einer hervorragenden Funktionalität und Zuverlässigkeit.

Das Redaktions- und CMS-System Neo ist die Plattform für den modernen Verlag. Medienneutralität und Multichannel-Publishing sind Basisfunktionen. Anygraaf entwickelt in Helsinki zuammen mit seinen Kunden und erfüllt so ständige die aktuellen Anforderungen aus der Praxis. Mit Anygraaf-Systemen sind Sie immer ganz vorne mit dabei.

Die Zeitschriften-Redaktionssysteme sind bei vielen großen Verlagen wie Hachette, Sanoma-Magazines und Reed im täglichen Einsatz. Der Workflow ermöglicht, dass gleichzeitig mehrere Redakteure unter voller Sichtkontrolle auf einer Seite arbeiten können. Diese Arbeitsweise wird vornehmlich bei Zeitschriftenverlagen genutzt.

Über WebNeo

haben externe Redakteure und Freelancer Zugriff auf das Redaktionssystem. Sie können hier Ihre Artikel direkt ins System schreiben und mit eigenen Bilder versehen oder vorgesehene Bilder dem Artikel zuordnen.

Blattplanung

Mit Neo-Planer können Redaktion und Anzeigenabteilung flexibel und zuverlässig die künftigen Ausgaben planen. Das Modul ist eng mit Adobe InDesign und Quark XPress integriert und bezieht die produktionsrelevanten Informationen über eine dynamische Verbindung zum Anzeigenbuchungssystem.

Zum wesentlichen Funktionsumfang zählt die manuelle und automatisierte Platzierung von Anzeigen. Automatische Platzierung bedeutet automatischer Anzeigenumbruch. Neo-Planer unterstützt die Anzeigenvertreter auch bei der Vergabe von Platzierungswünschen für Erscheinungstage in weiterer Zukunft. Über einen Webzugang kann der Anzeigenverkauf auch beim Kunden die möglichen Platzierungen einsehen und evtl. eine Lücke neben einem interessanten Artikel noch bis kurz vor Produktionsschluss verkaufen.

Für die Produktionskontrolle wird der exakte Fertigungsstand der Seiten und die Restfertigungszeiten bzw. deren Überschreitungen farblich und schnell erkennbar dargestellt.

Zur Planung von Zeitschriftenseiten werden mit Neo-Planer die gewünschten Strukturen flexibel angelegt; diese können jederzeit modifiziert werden. Die belegten Anzeigenseiten sind ebenso übersichtlich zu sehen, wie die noch in Arbeit befindlichen oder die fertigen Seiten.

Umbruchsysteme

Im Zeitungsverlag werden mit Neo-Planer umfangreiche Anzeigenseiten, seien es gestaltete Anzeigen oder Fließsatzanzeigen vollautomatisch umbrochen. Das System bezieht seine dispositiven Daten vom Anzeigenbuchungssystem und kann die Anzeigen platzieren, auch wenn sie noch nicht gestaltet sind. Nach Fertigstellung im Satz oder Anlieferung der Vorlagen ersetzt InDesign oder XPress beim Öffnen der Seiten die Platzhalter durch das echte Anzeigenmaterial.

Neo-Planer ist das ideale Tool Zeitschriftenseiten und -Strecken anzulegen, die Ausgabestruktur zu planen, soviel den Fertigungsgrad zu überwachen. Nach Platzierung der Anzeigen und Umfangsfestlegung werden die Seiten für die Gestaltung freigegeben und diese je nach Workflow mit Bildern und medienneutralen Artikeln gefüllt.

Neo-Planer ist ebenfalls die erste Wahl, wenn es darum, geht klar strukturierte Zeitungsseiten mit vorgegebenen Geometrien zu planen und diese Redakteuren zum layoutgesteuerten Schreiben zuzuweisen. Dieses Verfahren nennen wir ACDC - Anygraaf Content und Design Control.

Mobil-Publishing

AnyReader ist unser Empfangssystem für alle Mobilgeräte mit gängigen Betriebssystemen. In unserer Reihe Neo ePublishing ist AnyReader das Modul für alle Mobil-Geräte mit jeder Displaygröße. Wir machen dies über eine intelligente Layout-Anpassung auf die verschiedenen Displaygrößen im Empfangsgerät.

Das iPhone zeigt z.B. einspaltigen Text und Bilder und das iPad denselben Artikel dreispaltig. Wir variieren dies noch abhängig vom Hoch- oder Querformat, je nachdem wie das Gerät gerade gehalten wird.

Der Leser holt sich AnyReader beim Verlag, im App-Store, im OVI-Store oder bei uns. Er meldet sich dann beim Verlag an, durchsucht die Angebote und holt sich die komplette Zeitung, Zeitschrift oder einzelne Artikel.

Die Downloads können kostenlos sein oder sie können per Micro-Payment über das Modul NeoSales abgerechnet werden.

Mit AnyReader bedienen wir iOS-, Symbian-, Android- und Win7-Geräte. Betreiber unserer kompletten Redaktionslösung können Artikel oder Objekte automatisch für AnyReader bereitstellen. In der Stand-alone-Lösung bereiten wir die Texte vorab in ein spezielles XML-Format vor.

Mediendatenbanken

Das Neo-Medien-Archiv ist eine zentrale Funktion in Neo und bereits im Grundausbau vorhanden. Es unterstützt alle gängigen und Medien-Formate.

Das System importiert Bilder automatisch und erzeugt immer ein LowRes-Bild zur visuellen Recherche. IPTC/ANPA-Felder können interpretiert und als Metadaten genutzt werden. Komfortable Suchfunktionen finden jedes Bild im Nu. Eine sinnvolle Verschlagwortung empfehlen wir zur Installation. Zusätzlich kann im Volltext-Recherche-Modus nach allen textuellen Bestandteilen gesucht werden.

Die Bilddatenbank kann direkt von Bildagenturen oder weiteren Lieferanten gefüllt werden. Eigene Fotografen laden ihre Daten in Hot-Foldern ab, die von einem Importdienst ständig gescannt werden. Damit stehen die Bilder der Redaktion sofort zur Auswahl und Verwendung zur Verfügung..

Archivsysteme

Mit Neo-Archiv lassen sich alle erdenklichen Arten von Archiven einrichten. Im Zeitungsverlag wird in der Regel ein Bildarchiv, ein Artikelarchiv und natürlich auch ein Seitenarchiv eingerichtet. Die Archive werden nach den verlagsspezifischen Metadaten organisiert und der Redaktion zur Verfügung gestellt.


Link versenden

Events